head

Royal Bavarians bleiben Tabellenführer


Mit zwei Pflichtsiegen am vergangenen Wochenende bei den Gröbenzell Bandits bleiben die Füssen Royal Bavarians an der Spitze der Bayernliga Playoffs. Mit 19:3 und 6:4 behielten die RBs in Gröbenzell die Oberhand.



Zum Auftakt der Rückrunde der Bayernliga Playoffs ging es für Tabellenführer Füssen am vergangenen Wochenende zum Playoff Schlusslicht Gröbenzell. Die Ziele waren laut Trainer Alp Dagistan klar gesteckt: „Einen Ausrutscher wollten wir gegen Gröbenzell natürlich tunlichst vermeiden“. Denn Tabellenzweiter Fürth, der nur aufgrund eines wetterbedingten Spielausfalls, knapp hinter den Royal Bavarians lauert, legte mit einem Doppelerfolg gegen Garching am Samstag schon vor.

Spiel 1: Königliche Offensive – 19:3


Den besseren Start erwischten zunächst die Hausherren aus Gröbenzell. Mit einem Walk und drei Basehits gingen die „Banditen“ im zweiten Durchgang gleich mit 0:3 in Führung. Im dritten Inning gelang den Royals dann aber auch prompt der Ausgleich. Schläge von Yancelson, Haf und einem starken Màté Löcz, der an diesem Tag mit satten drei Hits glänzen konnte, bescherten drei Runs – 3:3 nach drei gespielten Innings. Füssens Pitcher Sven Ludwig erholte sich nach dem turbulenten zweiten Inning und hielt die Münchner Vorstädter von nun an in Schach. In der Offensive platzte bei den „Königlichen“ im vierten Durchgang dann der Knoten. Satte neun Runs im vierten und weitere sieben Runs im fünften Inning ließen den Spielstand in die Höhe schnellen. Beim Stand von 19:3 war es dann Youngster Florian Wagner, der das Spiel als Pitcher mit einem schnellen 1,2,3-Inning vorzeitig per Ten-Run-Rule zu Ende brachte. „Wir hatten heute die perfekte Mischung aus Geduld und Schlagkraft an den Tag gelegt“, resümiert Spieler Màté Löcz.

Spiel 2: Stiefel erfolgreich heruntergespielt – 6:4


Das zweite Spiel hingegen versprach ein deutlich spannenderes Matchup. Füssen machte gleich dort weiter, wo sie im ersten Spiel aufgehört hatten. Nach einem Basehit von Aman war es Silvan Zacek, der mit seinem krachenden Homerun für das 2:0 sorgte. Danach blieb es bis ins vierte Inning erstmal ruhig auf der Anzeigetafel. Die Pitcher beider Seiten hielten die Offensivreihen kurz. Erst im vierten Inning schlugen die Bandits zurück und übernahmen nach einigen erfolgreichen Schlägen die 2:3 Führung. Der Druck auf Füssener Seite stieg und es war wieder die Kombo Aman und Zacek, die mit ihren Schlägen die Führung zurückholte – 4:3. Im sechsten Durchgang erhöhten die Royals nochmal auf 6:3. Am Ende war es Silvan Zacek, der mit einer starken Pitching Leistung nichts mehr anbrennen ließ und den Sack zu machte – Endstand 6:4. „Das war ein hochklassiges Spiel. Wir hatten unsere Probleme mit dem Gröbenzeller Pitcher, sind aber am Ball geblieben und haben Geduld gezeigt. Das war der Schlüssel zum Erfolg“, so Dagistan.

Am kommenden Wochenende geht es für die Herrenmannschaft weiter zu den Garching Atomics.

Weitere Ergebnisse

Junioren U18 vs. Gröbenzell Bandits 4:7
Schüler Coachpitch U10 vs. Gauting Indians 14:16 / 11:10
Schüler Livepitch U12 vs. Gauting Indians 8:7 / 6:11


Bilder: Gröbenzell Bandits

geschrieben am: Mittwoch, 18.09.2019


« zurück

Doser
Weisenbach Imobilien
Malermeister Starek
Pizzeria La Perla
Gasthaus Schwanen
Körbe / Feneberg
Hotel Filser
Unland
Sparkasse Allgäu
Kanat