head

Haf mit 3-Hit-Shutout gegen Freising

Am Sonntag waren die Freising Grizzlies zu Gast im Baseballpark im Königswinkel. Mit zwei Siegen (8:6 und 10:0) festigten die Füssener Baseballer den zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Süd-Ost.


Spiel 1: RBs sorgen erst spät für die Entscheidung – 8:6

Einen besseren Start hätten sich die Gäste aus Freising beim favorisierten Tabellenzweiten Füssen sicherlich nicht wünschen können. Bereits im ersten Inning gingen die Gäste mit 2:0 in Führung und Füssen’s Werfer Alexander Howard, der schon die ganze Saison mit muskulären Problemen am Rippenbogen zu kämpfen hat, musste den Werferhügel frühzeitig räumen. Für ihn übernahm Silvan Zacek, was zur Folge hatte, dass die halbe Defensive umgestellt werden musste.

Doch Füssen egalisierte den frühen Rückstand prompt und glich auf 2:2 aus. Im weiteren Verlauf des Spiels bekamen die Zuschauer ein überraschendes Kopf an Kopf Rennen zu sehen, bei dem Freising Anfang des sechsten Spielabschnitts sogar mit 6:4 in Führung ging.

Die „Königlichen Bayern“ angeführt von ihrem Trainer Kai Bindemann gaben aber nicht auf und so war es der Trainer selber, der mit seinem 2-Run-Homerun für den Ausgleich sorgte. Freising wechselte nun den Pitcher, was die Sache für die Grizzlies aber nicht besser machte, denn der „Neue“ wurde gleich mit einem Double von Cedric Igelspacher, Triple von Howard und Single von Starek begrüßt und musst das 8:6 hinnehmen. Füssens Pitcher Silvan Zacek reichten die zwei Punkte Vorsprung und brachte das Spiel sicher nach Hause.

„Das war wahrlich keine einfache Partie. Bei uns ist es nicht so rund gelaufen, deswegen bin ich um so glücklicher, dass wir hier den Sieg mitnehmen konnten“, zeigt sich Coach Bindemann nach dem Spiel erleichtert.


Spiel 2: Thomas Haf mit starkem Complete Game 3-Hit Shutout – 10:0

Wie bereits vor dem Spiel angekündigt bekam Routinier James Starek an diesem Wochenende eine Pause auf dem Werferhügel. Und so durfte Thomas Haf für die RBs als Pitcher ins Spiel starten.

Und er machte seine Sache besser als erwartet. In fünf gespielten Innings gab er keinen gegnerischen Run ab und musst nur drei Basehits und einen Walk abgeben. Dies gab der Füssener Offensive ausreichend Sicherheit, um bereits im zweiten Inning mit 10:0 in Führung zu gehen. Highlights waren dabei zwei Doubles von Dagistan und Zacek, welche allein schon für fünf Runs sorgten.

„Tommy [Haf] hat heute wirklich auf ganzer Linie überzeugt!“, freut sich Bindemann über die starke Leistung seines Schützlings.


Am kommenden Sonntag geht es für die Royals bereits weiter gegen die Ulm Falcons. Wie bereits berichtet, handelt es sich hierbei um das Nachholspiel, das durch einen Ulmer Protest vor einigen Wochen am grünen Tisch revidiert wurde. Grund war eine Platzsperre von Seiten des FC Füssens, was zu einer verkürzten Outfield Begrenzung führte, was nicht regelkonform war. „Wir wollen Ulm zeigen, dass wir auch mit den richtigen Outfieldmaßen zwei Siege gegen sie holen können“, scherzt Vorstand Mitch Stephan.


geschrieben am: Dienstag, 11.08.2015


« zurück

Doser
Weisenbach Imobilien
Malermeister Starek
Pizzeria La Perla
Gasthaus Schwanen
Körbe / Feneberg
Körbe / Feneberg
Unland
Sparkasse Allgäu
Kanat