head

Aufatmen bei den Royal Bavarians



Der Bayerische Baseball und Softball Verband hat entschieden: Die Füssen Royal Bavarians treten nächstes Jahr in der Bayernliga an. Als Nachrücker geht es für den Landesligameister 2018 im nächsten Jahr in die höchste bayerische Spielklasse.



Vor einigen Wochen berichteten wir bereits über die negative Nachricht seitens des Bayerischen Baseball und Softball Verbandes (BBSV). Aufgrund einer Regelverletzung wurde den Füssen Royal Bavarians als Landesligameister 2018 der Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse verwehrt. Grund dafür war das Nicht-Entsenden von Schiedsrichtern bei einer anderen Landesliga-Partie. „Das war ein Schock für uns. Wir haben diese Regelung nicht gekannt und waren demnach erstmal erschrocken, warum in diesem Fall die Mannschaft und die Spieler bestraft werden sollen“, so 1. Vorsitzender Mitch Stephan.

Die Führungsriege der Füssener Baseballer reichte daraufhin Klage beim BBSV-Regionalgericht ein und ging gegen diese Entscheidung rechtlich vor. Zu diesem Zeitpunkt hofften die RBs auf das Eintreten einer von den folgenden zwei Situationen. Die erste Lösung wäre der Gewinn der Klage. Die zweite Lösung wäre der Verzicht von anderen Teams aufzusteigen, denn der Verband verwehrte den Royals den Aufstieg nicht direkt, sondern degradierte sie nur im Aufstiegsranking. Dies hängt natürlich von Auf- und Absteigern in den höheren Ligen ab und von der regionalen Verteilung von Mannschaften in den Ligen. Letztendlich trat der einfachere Fall ein: die Royals rutschten aufgrund unterschiedlicher Umstände als Nachrücker in die Bayernliga auf. Die Klage wurde daraufhin zurückgezogen.

„Uns war es wichtig, dass wir einfach alle Optionen offenhalten, damit unsere Jungs nächstes Jahr in der Bayernliga spielen dürfen – denn nichts Anderes haben sie sich dieses Jahr verdient“, kommentiert 2. Vorstand Sven Ludwig die Einreichung der Klage. Dass man nun „nur“ als Nachrücker in die Bayernliga aufsteigt, interessiert in Füssen aber nicht: „Unsere Jungs sind Meister geworden und spielen nächstes Jahr in der höchsten bayerischen Spielklasse. Mehr interessiert uns jetzt nicht mehr“, freut sich Stephan über dem glimpflichen Ausgang. Von Seitens des Verbands kam sogar eine vermeintliche Entschuldigung: „Die Intention dieser Regelung war nie, dass hiermit ein Aufstieg verhindert wird.“ So wurde auch im Rahmen einer BBSV Ligensitzung die Regelung, die den Royal Bavarians fast zum Verhängnis geworden wäre, angepasst und überarbeitet.

Für die Royal Bavarians läuft nun bereits die Saisonvorbereitung für die Bayernliga Saison 2019. „Wir sind heiß und sind sehr optimistisch, dass wir wieder oben mitspielen werden“, zeigt sich Coach Dagistan optimistisch und kämpferisch. Die neue Saison beginnt Ende April.

geschrieben am: Donnerstag, 22.11.2018


« zurück

Doser
Weisenbach Imobilien
Malermeister Starek
Pizzeria La Perla
Gasthaus Schwanen
Körbe / Feneberg
Körbe / Feneberg
Unland
Sparkasse Allgäu
Kanat