head

Herren weiterhin ungeschlagen, Schüler verlieren, Jugend fällt aus

Herren: Gundelfingen-Füssen 4:21
Bereits am Samstag hieß es für unsere Herren den weiten Weg nach Gundelfingen zur 2. Mannschaft der Moskitos anzutreten. Wiederrum mit einigen Nachwuchskräften in der Aufstellung fuhr man frohen Mutes dorthin, wurden doch die ersten beiden Saisonspiele deutlich gewonnen. Auf dem Mound begann dieses Mal Mal Patrick Miller. Und er begann dort wo er im letzten Spiel aufgehört hatte. Mit einer guten Leistung hatten viele gegnerischen Schlagleute das Nachsehen, konnten sie doch die Würfe in nichts Zählbares verwandeln. Und wenn der Ball doch mal ins Feld kam, konnte er sich auf seine Hinterleute verlassen. Nach der Hälfte des Spiels und einem Zwischenstand von 12:4 kam dann Christian Aman auf dem Werferhügel zum Zug. Der im vierten Jahr für die Royals spielende Peissenberger ist bekannt für seine harten Würfe und erwartungsgemäß kamen der Gegener zu keinem weiteren Punkt in diesem Spiel, während Füssen noch weitere 9 Läufer über die Platte brachte. Mark Lorenz konnte hierbei nach seiner Einwechslung kurz vor Schluss bei 3 besetzten Bases durch einen weiten Schlag ins Oufield alle Bases abräumen und 3 Runner auf einmal über die Platte bringen.

Jugend: ausgefallen
Das Heimspiel der Jugend musste aufgrund der Wetterprognose für den Sonntag leider abgesagt werden. Bei einer vom Wetterdienst herausgegeben Unwetterwarnung vor starkem Dauerregen wäre es laut Trainer Mark Lorenz unfair den Gegner aus Regensburg anreisen zu lassen. Trainer Lorenz: „Dass das Wetter dann doch nicht so schlimm war wie vorausgesagt und man durchaus hätte spielen können, konnte vorher keiner wissen“.

Schüler Dreierturnier in Freising
Gauting - Füssen 16:12
Füssen - Freising 11:17
Für das junge Team um Trainerin Monja Unland ging es an diesem Wochenende nach Freising. Das eigentlich in Füssen angesetzte Dreierturnier musste aufgrund eines Fussballspiels dorthin verlegt werden, da der FC im Weidach bekanntlich Vorrecht hat bei Terminüberschneidungen.
Trotz der Regenprognose an diesem Sonntag wurde das Turnier nicht abgesagt. In beiden Spielen startete man schwach und geriet früh in hohen Rückstand. Im Spielverlauf beider Spiele konnte man den Rückstand Inning um Inning verkürzen, jedoch durch die sogenannte „letzte Schlagmann-Regelung“ konnten keine weiteren Punkte erzielt werden und verlor beide Spiele am Ende doch noch recht knapp. Trotz beider Niederlagen fuhr man erhobenen Hauptes zurück in die Heimat, hatte man doch bis auf zwei Spieler alles Neulinge an Bord. „Mein Team hat eine sehr gute Leistung gezeigt, dass es hier und da noch am Spielverständnis fehlt ist gerade bei den Neulingen verständlich“ gab sich die Trainerin nach den Spielen zufrieden. Im jungen Team der Schüler spielen auch zwei Mädchen mit, Lorranny Da Silva und Emily Twardy. Beide, eingesetzt auf der Catcher-Position, machten Ihre Sache hervorragend.
Unland: „Jeder einzelne konnte heute seine Erfahrungen sammeln, im Feld und am Schlag, und alle hatten trotz des widrigen Wetters ihren Spaß“

Für die Jugend geht es am kommenden Sonntag zu den Garching Atomics, wo man auf den ersten Saisonsieg hofft. Die Herren treten dann am 21.05. zu Hause gegen die Moskitos aus Gundelfingen an während die Schüler erst wieder an Christi Himmelfahrt in Gröbenzell gefordert sind.

geschrieben am: Dienstag, 09.05.2017


« zurück

Doser
Weisenbach Imobilien
Malermeister Starek
Pizzeria La Perla
Gasthaus Schwanen
Körbe / Feneberg
Körbe / Feneberg
Unland
Sparkasse Allgäu
Kanat